Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

Wenn wir Landkartenhintergründe verwenden sind diese von der MA 41, die Luftbildaufnahmen, vor  allem der Bombenschäden durch die amerikanischen Abwürfe auf unseren Bezirk, von der luftbild.de.


Bomben auf Döbling

Unter diesem Überbegriff finden Sie auf diesen Seiten Beiträge, die ausschließlich den II. Weltkrieg beinhalten. In jahrelanger Arbeit haben wir den ersten Döblinger Bomben Kataster  auf Grund von vielen privaten Aufzeichnungen und Erlebnissen, zusammengestellt. Dieser war für mich ein ganz besonderes Anliegen, ist doch mein Vater Egon Schulz beim ersten Bombenhagel der Amerikaner auf die Flugzeugwerke Wiener Neustadt am 13. 8. 1943 ums Leben gekommen.


                                                                   Luftschutzraum in Döbling

Hier handelt es sich um einen Luftschutzraum in Döbling. Die Bezeichnung MD bedeutet: Mauer Durchbruch. Die Bezeichnung H65 bedeutet: zum Haus mit der Nr. 65. Dies war umso wichtiger, da bei Volltreffern oft die Zu- und Abgänge der Luftschutzkeller zugeschüttet waren und man auf dem Wege auf dem man hereingekommen ist nicht mehr ans Tageslicht gelangen konnte.