Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

Der Zauberer vom Cobenzl

Karl Schallhas, Schloss Cobenzl um 1790. Original im Historischen Museum d. Stadt Wien

Philip Graf von Cobenzl, Herr über das Anwesen am Reisenberg, am 30. August 1810 starb, wurde er am Biedermeierfriedhof in St. Marx bestattet. Er war der letzte seines Stammes und seine Erben, der Graf Rudolf Coronini-Cronberg und seine Gattin Cassandra, verkauften den gesamten Besitz im Jahr 1819 an Franz Simon Pfaff, Reichsgraf von Pfaffenhofen.


Wechselstube der Handelsbank

J.C. Sothen

Zu Tausenden und Abertausenden zogen sie seit dem Morgengrauen durch Grinzing. Aus ganz Wien kamen sie zu Fuß – der Stellwagen vom Hof nach Grinzing fuhr nur jede Stunde -, marschierten zum Schloss hinauf, hielten den Weg zum „Himmel" besetzt. Die Polizei schätzte die Massen auf 20.000 Menschen.