Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

Neuwaldegger Park 

Weit, weit zieht sich die grüne Wildnis des Neuwaldegger Parks hin. Über Berg und Tal, über Stock und Stein. Über Wiesen und Wälder. Steinige Wege laufen hinauf und hinab, verrostete Markierungstafeln hängen unleserlich von alten Bäumen, dazwischen sauber gemalte Tafeln, die das Publikum flehentlich um Naturschutz bitten. Dann wieder lange, weite Drahteinzäunungen, Tafeln bellen laut „Jagdgebiet“ und emsig murmeln Bäche rechter Hand, linker Hand, hoch in den Lüften jubeln die Vögel. Stunden- und aber stundenlang kann man hier wandern. Und nichts mehr erinnert daran, dass einst hier der erste, der schönste englische Park auf Wiener Boden sich erstreckt hat. Der Park des Grafen Lacy.

 

Hier geht's zum Artikel!