Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

Sorten


Über den Umgang mir "Edelstoff"

Münchner Bier ist ja an und für sich schon ein edler Stoff. Für den Genuss von "EDELSTOFF" jedoch sollte jeder Wies'n-Besucher die fünf wichtigsten Grundregeln kennen und beherzigen.

1. Die Vorfreude und der Durst:

Beide sind gleichermaßen wichtig. 

Weizenbier

Weizen ist vermutlich das ursprünglichste aller Biere. So hat man bereits im Alten Babylon und später in Ägypten Brot, das
aus Weizen - bzw. seinen Vorläufern wie Dinkel, Einkorn und Emmer-gebacken wurde, auf recht umständ-liche Weise in
einen leicht berauschenden und, im Vergleich mit heutigen Weizenbieren, eindeutig schalen Trunk verwandelt. „Ein Weizen, bitte!" Unzählige Male hört man im Sommer diesen Satz in Biergärten und auf Restaurant-terrassen. Wenn es
draußen so richtig sommerlich warm wird, ist das prickelnde Weizenbier ein beliebter Durstlöscher. Weizenbier, frisch gezapft oder aus der Flasche, liegt im Sommer voll im Trend